Warning: getimagesize(/kunden/182668_80636/prad/new/news/admin/images/317238349554325.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/news/_news_hl.php on line 40

Warning: getimagesize(/kunden/182668_80636/prad/new/news/admin/images/2147483647.jpg) [function.getimagesize]: failed to open stream: No such file or directory in /kunden/182668_80636/prad/new/news/_news_hl.php on line 49
PRAD | Lexikon TV Gerät | 1-Chip DLP-Projektionssystem (Farbrad)
Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

LEXIKON

1-Chip DLP-Projektionssystem (Farbrad)

Es gibt zwei Arten von DLPs (Digital Light Processing), hier wird quasi das Bild durch mechanische Komponenten erzeugt. Das wäre die 1-Chip- und 3-Chip-Technologie. In diesem Fall geht es um die Farbrad-Methode (1-Chip-Technologie), die günstig und einfach zu handhaben ist, aber nicht an die Qualität der 3-Chip-Technologie heranreicht, wo statt nur einem DMD-Chip, drei dieser Chips zum Einsatz kommen und das Farbrad entfällt.


Das Farbrad besteht standardmäßig aus drei Farben (RGB). Wie zurechtgeschnittene Kuchenstückchen kann man sich die Verteilung der vier Segmente vorstellen. Vielleicht kennt jemand diese Farbräder aus Discotheken zur Bestrahlung einer Discokugel mit dem Unterschied, dass sich diese viel langsamer drehen.



Aufbau eines 1-Chip DLP Projektionssystems. ( Foto: DLP)

Der im Beamer eingesetzte DMD-Chip (Digital Micromirror Device), der aus einer Vielzahl kleiner und beweglicher Spiegel besteht, reflektiert das weiße Licht der Projektionslampe. Mit dem 1-Chip DLP Beamer kann man nur weiß oder schwarz darstellen. So kommt das Farbrad zum Einsatz, um bessere Helligkeitswerte zu erreichen. Durch die geregelte Rotation und der Trägheit des menschlichen Auges entsteht ein farbiges Gesamtbild. Die älteren Modelle auch mit "x1" bezeichnet, wurden durch die "x2" ersetzt, die eine doppelte Umdrehungszahl besitzen und deren Farbsegmente von 4 (RGB und weiß) auf 7 ( 2 x RGB und 1 x weiß) erhöht wurden, um den spürbaren Regenbogeneffekt zu mindern. Man nennt dies auch die 1-Chip-Technologie.



So ist ein normales RGB-Farbrad eingeteilt. ( Foto: Genoa)



DMD-Chip von Texas Instruments. Auf dem Chip befindet sich der winzige Spiegel. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich diese Demo anschauen. (Foto: Texas Instruments)

Natürlich wird das Farbrad stehts weiter entwickelt. Es wurden entweder mehr Farbsegmente angeordnet oder die Form der Segmente geändert. Der Hersteller Genoa nennt es "ColorPeak". Das Farbrad hat nicht nur die Rot-Grün-Blau-Segmente, sondern besitzt zusätzlich noch ein gelb- und türkisfarbenes Segment. Dadurch soll nicht nur das Farbspektrum erweitert werden, sondern auch ein bis zu 40 % höhere Helligkeit möglich sein.



Statt auf drei setzt der Hersteller auf fünf Farbsegmente. (Foto: Genoa)

Keine Kommentare vorhanden

Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!