Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

NEWS TV GERÄTE

TV-Branche: Apps sollen Fernsehen revolutionieren

Autor: Andreas Roth
02.05.2012, 19:13 Uhr

Künftig sollen Apps auch das TV-Gerät erobern, der Seher soll sich sein Programm je nach Interesse zusammenstellen können, berichtet die New York Times. Doch obwohl sowohl Fernsehsender als auch Geräte-Hersteller an neuen Lösungen arbeiten, ist nach wie vor unklar, wie die TV-Zukunft aussehen soll.


Sollten sich Zuseher künftig einzelne Sendungen aus dem Angebot herauspicken können, würde das ein Ende für das eingespielte und erfolgreiche Geschäftsmodell der Sender-Pakete bedeuten. Unabhängig davon, welche Kanäle sie tatsächlich nutzen, bezahlen Kunden von Kabelanbietern für Abos.

Darüber, wie sich Apps auf die Umsätze der Unternehmen auswirken würden, herrscht jedoch selbst unter Experten Unklarheit. Und auch darüber, ob die Seher überhaupt Apps auf dem TV-Gerät haben wollen, ist man sich unsicher. Denn auch sie haben sich, wie die Anbieter, an das bisherige Modell gewöhnt.



TV-Branche: Apps sollen Fernsehen revolutionieren (Bild: Samsung)

Bislang stellen TV-Apps auf Tablets, Smartphones und anderen Geräten meist ein Zusatzangebot dar. Zugriff auf Archive von Fernsehserien oder ausführliche Sportberichterstattungen. Angebote wie diese könnten neben dem herkömmlichen TV-Angebot weiter existieren und würden auch das bisherige Geschäftsmodell kaum bedrohen.

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!