Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP ZR22w Teil 4


Anschlüsse des HP ZR22w.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
44 W 28,4 W
k.A. 23,6 W
k.A. 11,3 W
1 W 1,0 W
0 W 0,6 W

Der vom Hersteller angegebene Wert lag deutlich über unseren Messergebnissen. Der maximal messbare Verbrauch lag unter 30 Watt pro Stunde. Bei einer Helligkeit von 77, die wir zum Erreichen von 140 cd/m² im kalibrierten Zustand benötigt haben, wurden sogar nur 23,6 Watt verbraucht. Auch ohne LED-Technik scheint also ein sehr geringer Stromverbrauch möglich zu sein, der HP ZR22w kann in diesem Bereich daher klar punkten.

Bedienung

Der HP ZR22w besitzt nur vier Tasten zur Steuerung des OSD, eine weitere Taste dient als Powerknopf, neben dem sich eine Status-LED befindet, die im Betrieb blau und im Standby orange leuchtet. Einen Schnellzugriff erhält man nur auf die Wahl des Eingangssignals und auch dies lässt sich nur mit mindestens dreimaligem Drücken einer Taste ändern. Die Verarbeitung der Tasten ist ansonsten sehr gut und auch der Druckpunkt ist sehr angenehm und reagierte immer direkt beim ersten Versuch. Ein Drücken der Menütasten versetzte den Bildschirm zudem nicht in Schwingungen.

Vier Bedientasten und ein Powerknopf mit Status-LED.

OSD

Das OSD besteht aus zehn Menüpunkten, hinter denen sich aber meistens nur wenige weitere Einstellungen verstecken, so dass der Umfang nicht größer ausfällt wie bei vergleichbaren Konkurrenzprodukten. Die Auswahl erscheint aber logisch und gut strukturiert.

Hinter den ersten beiden Menüpunkten sind bis auf die Einstellung der Helligkeit und des Kontrastes keine weiteren Funktionen versteckt. Der Punkt "Color" bietet hingegen die Wahl der Farbtemperatur (5000 K, 6500 K, 9300 K) oder eine eigene Einstellung der Grundfarben Rot, Grün und Blau in ganzzahligen Schritten von 0 bis 255 an.

Übersicht und Wahl der Farbtemperatur.

Der nächste Menüpunkt bietet bei analogem Betrieb Zugriff auf Bildjustierungsmöglichkeiten, bei digitalem Signal nur die Auswahl des Bildformates, der Schärfer und die Aktivierung des dynamischen Kontrasts oder der Overdrive Funktion. Das OSD lässt sich über den nächsten Punkt beliebig verschieben, länger, kürzer oder transparenter anzeigen und auch um 90 Grad drehen.

Bild- und OSD-Steuerung.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden



Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!