Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC MultiSync 24WMGX3 Teil 5


Neben einem echten Netzschalter, der den Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand auf tatsächliche 0,0 Watt senkt und dem Anschluss für den Netzstecker, befinden sich auf der anderen Seite die Anschlüsse für VGA, DVI-D, sowie für analogen Sound Ein-/ wie auch Ausgang.

Dabei können Audiosignale über einen 3,5 Zoll Klinkenstecker übertragen werden. Hierbei akzeptiert der NEC 24WMGX³ die PCM-Signale (Pulse Code Modulation, codierter Datenstrom, der anfällt wenn analoge Toninformationen in digitale Signale umgewandelt werden) per HDMI.

Die Wiedergabe erfolgt entweder über zwei integrierte 5 Watt-Surround-Boxen oder über die Soundausgänge. Hierbei steht ein 3,5 Zoll Klinkenstecker als Soundausgang zu Verfügung ebenso wie ein optischer Ausgang. Vorne am Gehäuse befindet sich noch ein 3,5 Zoll Klinkenstecker für den Anschluss eines Kopfhörers.

Anschlüsse von links oben nach unten: Video-/Audioeingang (Video 2), Video-/Audioeingang (Video 1). Anschlüsse von rechts oben nach unten: S-Video, Videoeingang, Component Eingänge, optischer digitaler Audioausgang und HDMI Eingang 1 und 2.

Die Anschlüsse seitlich sind durchdacht angebracht und sehr gut beschriftet. So kann das Anschließen externer Zuspieler und Soundgeräte in kürzester Zeit vorgenommen werden.

Bedienung

Die Bedienung des NEC 24WMGX³ erfolgt über fünf Tasten, die frontal am Gehäuse positioniert wurden und einen guten Druckpunkt besitzen. Bei vier dieser Tasten handelt es sich um reine Funktionsschalter. Die fünfte Taste ist für die Richtungssteuerung horizontal, wie auch vertikal zuständig.

Die Beschriftung auf der Vorderseite ist am Tag gut zu lesen, in dunklen Umgebungen leider weniger gut. Auch wenn sich die Tasten gut in das Gesamtdesign einfügen, hätte man auf den links neben den Tasten angebrachten Kopfhörereingang verzichten können oder diesen besser seitlich am Gerät platziert. Unterhalb der Knöpfe befindet sich der Lichtsensor zur Messung des Umgebungslichts für die dynamische Helligkeitssteuerung des Gerätes.

OSD-Tasten und ...

... Fernbedienung des 24WMGX³.

Menütasten des NEC 24WMGX³ und Beschriftung

Die Tasten am Gerät sind alle mehrfach belegt. Die linke Beschriftung bezieht sich auf die Funktion des Knopfes, wenn man ihn direkt drückt und die rechte Beschriftung bezieht sich auf das Drücken des Knopfes innerhalb des geöffneten OSD-Menüs.

Mit der Taste "MP Mode / PIP" wird der Motion Picture Modus direkt gesteuert. Befindet man sich im OSD, so kann man mit diesem Knopf direkt die Bild-in-Bild Funktion des Gerätes anwählen.

Mit der Taste "DV Mode / Reset" kann man bei direktem Drücken die einzelnen Farbmodi, wie zum Beispiel "Film", "Text", "sRGB", "Spiel-1" und "Spiel-2" anwählen. Innerhalb des OSD kann man die Untermenüs des jeweiligen Menüpunktes, in dem man sich gerade befindet, wieder auf die Standardwerte zurücksetzen. Es gibt auch noch einen separaten Menüpunkt im OSD, der alle Werte wieder auf die Werkseinstellungen zurücksetzt.

Die Taste "Input / Select" ist im direkten Betrieb für die Auswahl des Videoeingangs zuständig. Innerhalb des OSD dient sie als Bestätigungstaste (Enter).

Die Funktion der Taste "Menu / Exit" sollte selbsterklärend sein. Mit dieser Ruft man das OSD auf, oder beendet die OSD-Untermenüs. Befindet man sich im Hauptmenüs des OSD, so wird dieses komplett geschlossen.

Abschließend hat man mit dem 2-Achsen-Druckknopf die Möglichkeit außerhalb und innerhalb des OSD Funktionen auszuführen. Standardmäßig ist diese mit der Lautstärke- und der Helligkeitssteuerung belegt. Drückt man nach oben oder unten, so gelangt man ins Lautstärkemenü. Drückt man nach links oder rechts, so gelangt man in die Helligkeitseinstellung. Im OSD selbst übernimmt der Funktionsschalter die Steuerung nach links, rechts, oben und unten.

Über acht Hauptmenüpunkte gelangt man zu allen wichtigen Funktionen. Der Funktionsumfang ist gut aber nicht immer gut beschrieben. Im Handbuch findet man allerdings hilfreiche Erläuterungen zu den einzelnen Einstellungen. Das Handbuch sollte man unbedingt zu Rate ziehen, da einige Funktionen untereinander so verzahnt sind, dass sie nur in bestimmten Kombinationen miteinander funktionieren.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!