Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC MultiSync 24WMGX3 Teil 3


Die Verarbeitungsqualität des Gehäuses ist sehr gut. Das Testgerät wies keine Dellen im Plastik auf und die Spaltmaße sind sehr gering. Der Standfuß ist extrem stabil und bietet perfekten Halt. Durch die eingelassene Drehplatte ist das Display trotz seines stattlichen Gewichts leicht drehbar, wenn auch nur um insgesamt 90 Grad.

NEC 24WMGX³ mit arretiertem Standfuß.

Der Standfuß ermöglicht eine Höhenregulierung um lediglich 6 cm. Ein Betrieb im Portraitmodus (Pivotstellung) ist mit dem Standfußkonzept nicht möglich. Der Abstand von Rahmenunterkante zur Tischoberfläche beträgt in der höchsten Stellung etwa 9 cm und in der niedrigsten 3 cm.

Die maximale Neigung nach hinten ist bei etwa 25 Grad erreicht, während die Neigung nach vorne bei etwa 10 Grad endet. Eine Neigung über die angegebenen 25 Grad hinaus ist theoretisch möglich, allerdings verliert der Monitor ab circa 45 Grad seine Stabilität und könnte nach hinten umkippen. Im Handbuch ist diese Vorgehensweise mit einem Verbotsschild hervorgehoben, damit man gar nicht erst in Versuchung gerät eine zu starke Neigung anzuwenden.

NEC 24WMGX³ gerade ausgerichtet (Bild links) und maximaler Neigungswinkel nach vorne (Bild rechts).

Maximaler Neigungswinkel von 25 Grad nach hinten (Bild links). Ab 45 Grad verliert der Monitor seine Standfestigkeit (Bild rechts).

Dank der VESA200-Verschraubung kann der Standfuß beispielsweise gegen einen Schwenkarm oder eine Wandhalterung ausgetauscht werden. Zu beachten ist dabei allerdings, dass NEC nicht auf den bei Monitoren üblichen VESA75/100 Standard setzt, sondern den VESA200 Standard bevorzugt. Ein Zugeständnis an das Gewicht kann es eigentlich nicht sein, auch wenn der NEC 24WMGX³ mit 11 Kilo alles andere als ein Leichtgewicht ist, doch gibt es am Markt auch Modelle mit 12,5 Kilo Gewicht, die noch auf den VESA100 Standard setzen.

VESA-200 hinter der Abdeckung (Bild links) und die offengelegten Bohrungen 200 x 100 (Bild rechts).

Der NEC 24WMGX³ wurde mit Lüftungsöffnungen mittlerer Schlitzbreite, die sich hauptsächlich im oberen und hinteren Bereich des Gehäuses befinden, versehen. Obwohl auf großflächige Lüftungsöffnungen verzichtet wurde, könnten durch die vorhandenen Schlitze im ungünstigsten Fall Gewittertierchen in das Gehäuseinnere gelangen. Die Schlitze der Boxen sind hingegen genügend klein ausgefallen.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden



Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!