Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC LCD2690WUXi Teil 7



Farbsteuerung
Unter diesem Menüpunkt kann zwischen sieben voreingestellten Farbmodi gewählt werden, wobei für die Einstellungsmodi 1, 2, 3 und 5 auch benutzerdefinierte Anpassungen erfolgen können. So können manuelle Einstellungen für Farbtemperatur, Farbton, Weißabgleich und Sättigung vorgenommen werden. Mittels der Offset-Option kann auch die Helligkeit jeder Farbe angepasst werden.

Der Farbmodus sRGB kann nicht manuell verändert werden und im Modus Programmierbar besteht die Möglichkeit Farbprofile direkt in die Hardware des Monitors zu schreiben. Diese Option kann nur mit geeigneter Kalibrierungs- und Profilierungssoftware des Herstellers genutzt werden. Derzeit bietet NEC allerdings noch keine Profiler-Software für den LCD2690WUXi an.

Hilfsfunktionen
Hier kann u. a. bei der Option Schärfe der Schärfegrad des ausgegebenen Bildes bei unterschiedlichen Timings auf digitalem Wege verändert werden. Der Abschalt-Timer schaltet den Monitor nach einem vorher festgelegten Zeitraum aus und bei aktivierter IPM-Funktion wechselt der Monitor nach einer vorher festgelegten Zeit in den Energiesparmodus.

Besonders interessant ist die Option ColorComp (Farbvergleich). Diese Funktion kompensiert leichte Abweichungen beim Weißabgleich sowie Farbabweichungen, wie sie bei TFTs generell im gesamten Anzeigebereich auftreten können. Mit der Option ColorComp Level wird hierbei der Wirkungsgrad der Farbanpassung erhöht bzw. verringert.

Mittels der Overdrive-Funktion lässt sich die Pixel-Reaktionszeit beschleunigen, was sich speziell bei schnellen Computerspielen positiv auf die Darstellungsqualität auswirkt, da hierbei einer eventuell auftretenden Schlierenbildung wirkungsvoll vorgebeugt wird.

OSD-Menü Werkzeuge
Unter dem Menüpunkt Sprache kann die Spracheinstellung des Menüs geändert werden. Hierbei stehen acht Sprachen zur Auswahl. Mit den Optionen OSM links/rechts und OSM auf/ab kann festgelegt werden, wo auf dem Bildschirm das OSD-Menü angezeigt werden soll. Mit der Funktion OSM Anzeigedauer wird bestimmt nach welchem Zeitraum das OSD-Menü wieder ausgeblendet werden soll, wenn der Benutzer keine Taste drückt.

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Grafik
Prad.de auf Facebook
Grafik
Grafik
Prad.de auf Twitter
Grafik
Grafik
Prad.de auf Google+
Grafik
Grafik
Prad.de Videos auf YouTube ansehen
Anzeigen
© 2002 - 2014 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!

Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!